Patrick Weisenburger: „Mannheim ist meine Heimat!“

Typen

Alles neu macht der Mai: MAWAYOFLIFE startet am heutigen Tage mit der neuen Rubrik TYPEN, in der wir Euch künftig spannende Mannheimer Persönlichkeiten vorstellen und deren ganz eigene Geschichte rund um Mannheim erzählen.

Den Anfang unserer monatlichen Porträtreihe macht Patrick Weisenburger, seines Zeichens waschechter Mannheimer und Leiter des Eventmanagements der Universität Mannheim. Geboren und aufgewachsen im Vorort Rheinau Süd, ist der 30-Jährige nicht nur privat, sondern vor allem beruflich eng mit seiner Heimatstadt verwurzelt.


Anzeige

Mit Patrick Weisenburger im Mannheimer Schloss

Doch wie bringt man es denn in jungen Jahren bereits zum Leiter des universitären Eventmanagements? „Da bin ich wohl irgendwie so reingerutscht… Ich war einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort und glücklicherweise hat dann alles gepasst“, erklärt er lachend. Bereits als Abiturient mit 18 Jahren arbeitete Patrick zum ersten Mal auf dem Mannheimer Schlossfest, der jährlich stattfindenden Feier zu Ehren der Universität Mannheim mit insgesamt über 16.000 Besuchern. Nach der Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann folgte ein BA-Studium im Bereich Marketing, bevor er im Jahr 2011 die Leitung des Eventmanagements übernahm.

Die Leitung des mittlerweile knapp 10-köpfigen Teams teilt sich Patrick bis heute gemeinsam mit einer Kollegin. Neben der Planung und Durchführung von Veranstaltungen, wie dem Schlossfest, Schneckenhof Partys oder der FH Firmenkontaktmesse, ist das Team mitunter auch für den Campus Shop oder die allgemeine Raumplanung der Universität verantwortlich.

Patrick Weisenburger im Porträt mit MAWAYOFLIFE

Patrick Weisenburger im Porträt mit MAWAYOFLIFE

„Bei uns wird es nie langweilig, mein Job ist ziemlich abwechslungsreich. Ich knüpfe viele neue Kontakte und bin von interessanten und kreativen Leuten umgeben“, erzählt Patrick. Die Frage nach dem bislang spannendsten, beruflichen Erlebnis beantwortet er ohne zu zögern: „Bei der Arena of Pop 2007 stand ich auf dem Schlossdach als die Sängerin P!nk zu singen begann. Das Blitzlichtgewitter der Fotografen, der Ausblick auf die Menschenmassen – das war wirklich einmalig!“

Das prunkvolle Barockschloss sei als Eventlocation eben einmalig, dank der guten infrastrukturellen Anbindung und dem exzellenten Ruf der Universität ergäben sich immer wieder spannende Veranstaltungsprojekte. Wenn Patrick von Momenten wie dem Feuerwerk vor der Schlosskulisse im letzten Jahr schwärmt, merkt man sofort: er macht seinen Job wirklich gerne und ist froh, beruflich etwas Positives zu seiner Heimatstadt beitragen zu können.

Patrick, Leiter des Eventmanagements der Universität Mannheim

Seit über zwei Jahren lebt Patrick nun in seiner Wohnung in den Mannheimer Quadraten, eine schicke Junggesellenbude, nur wenige Schritte von seinem Büro entfernt. „Mannheim für längere Zeit zu verlassen kam mir nie in den Sinn. Die Stadt hat viel mehr zu bieten als man auf den ersten Blick meinen könnte. Ich genieße es hier verwurzelt zu sein, habe meine Familie und Freunde stets um mich. Und wenn mir doch einmal die Decke auf den Kopf zu fallen droht, dann reise ich eben.“

Erst kürzlich ist Patrick von einem mehrwöchigen Trip aus Australien zurückgekehrt. Wenn der sympathische Mannheimer nicht gerade vereist, verbringt er seine freie Zeit am liebsten mit Kumpels und Freunden. Tagsüber gerne im DOLCEAMARO, für ein paar Drinks geht es in den Jungbusch in die Onkel Otto Bar oder den Kiezkönig. „Mannheim ist eben meine Heimat – privat, wie auch beruflich!“

Wohnung Patrick Weisenburger

Wohnung Patrick Weisenburger

Wohnung Patrick Weisenburger
Wohnung Patrick WeisenburgerFotos: Sebastian Weindel (www.sebastian-weindel.de)

Vorschau: Für unser nächstes Porträt der Reihe TYPEN besuchen wir Barkeeperin Yussara Oberbeck auf einen Drink in der Onkel Otto Bar.