Froschgift Agentur

C-Hub Reihe #2: Agentur Froschgift – tierisch gute Webseiten

Kunst und Kultur

Schon bei der C-Hub Eröffnung im Sommer ist mir eine Agentur besonders ins Auge gestochen: Froschgift. Kein Wunder, denn das erste was mir in ihrem Büro entgegengesprungen ist, war ein kleiner, munterer Frosch. Natürlich sitzt der Frosch (es ist übrigens ein Laubfrosch!) in einem Terrarium, was ihn jedoch keineswegs daran hindert durch die Gegend zu hüpfen. Inzwischen hat er noch ein paar weitere Froschkollegen um sich und auch ein Gecko wohnt bei ihnen im Terrarium zur Untermiete.

Froschgift Agentur


Anzeige

Der Name der Kreativagentur kommt also nicht von irgendwo her. Die Gründer Paul Schönpflug und Domenik Niemietz haben jedoch weitaus mehr zu bieten als ein Büro mit Terrarium. Die Agentur der beiden ist auf Webdesign und –entwicklung sowie Printdesign spezialisiert. Aktuell ist Froschgift noch eine Two-Man-Show, die jedoch schon auf viele spannende und kreative Aufträge für Kunden aus verschiedenen Branchen zurückblicken kann.

Froschgift Agentur

Wie es der Zufall so will, haben sich die Wege von Domenik und Paul immer wieder gekreuzt: Kennen gelernt haben sich Paul und Domenik während ihrer Ausbildung zum Mediengestalter, daraufhin haben sie beide Onlinemedien studiert. Schon während des Studiums haben sie beide Praxiserfahrungen in verschiedenen Agenturen und Medienbetrieben gemacht. Während Domenik mehr für Programmierung und Entwicklung zuständig ist, liegt Pauls Schwerpunkt auf Design.

Froschgift Agentur

Doch warum gründet man denn noch eine weitere Agentur, wenn es doch schon zahlreiche Agenturen gibt? Ganz einfach: Paul ist schließlich aufgefallen, dass die Kommunikation zwischen Designern und Programmierern oft ein wenig schleppend verläuft und so war es ihr Anspruch, dass jeder auch ein Grundverständnis für den Part des Anderen hat. So ergänzen sich Paul und Domenik nicht nur super, sondern sind auch das perfekte Team – in Asien würde man wohl von Yin und Yang sprechen!

Froschgift Agentur

Ich will jedoch nicht zu viel vorwegnehmen, da Paul und Domenik am besten für sich selbst sprechen können. Deshalb haben sie uns im Interview genauer erklärt, was zu ihrem Aufgabengebiet gehört, was es mit dem Namen Froschgift auf sich hat und was sie jungen Gründern empfehlen.

Froschgift Agentur

Was hat es mit dem Namen Froschgift auf sich?

Paul: Ich habe mein Kleingewerbe, was ich vor 5 Jahren gegründet habe, Froschgift genannt, weil ich privat ein großer Froschfan bin. Im Laufe der Jahre habe ich die Erfahrung gemacht, dass der Name den Kunden gut im Gedächtnis bleibt.
Domenik: Als wir dann unsere GbR gegründet haben, haben wir den Namen für unsere Agentur so übernommen. Es gibt einige, die den Namen schlecht finden und viele, die den Namen wiederum richtig gut finden. Solange man sich an den Namen erinnert, sind wir zufrieden!

Auf was seid Ihr als Agentur spezialisiert ?

Paul: Hauptsächlich sind wir auf Webdesign und -entwicklung spezialisiert. Das liegt aber auch daran, dass wir aktuell via Mund-zu-Mund Propaganda sehr viel weiterempfohlen werden. Und da wir in letzter Zeit viele Webseiten gemacht haben, bekommen wir eben besonders viele Aufträge in diesem Bereich. Wir möchten auch unsere Referenzen im Print- und App-Bereich erweitern. In unserem Netzwerk haben wir zudem noch ähnliche Bereiche wie 3D, Film und Fotografie mitaufgenommen.

Was war die für Euch bisher größte Herausforderung als Existenzgründer?

Paul: Für mich waren es definitiv all die Dinge, in die man sich als Existenzgründer einlernen muss wie Steuer, Finanzen und Buchhaltung.
Domenik: Wir haben darin sehr viel Zeit investieren müssen, was ja auch wichtig ist. Es gab zu Beginn ein paar administrative Vorgänge, bei denen uns die Grundlage gefehlt hat. In diese Dinge haben wir uns aber inzwischen eingelernt. Ich denke, dass es ganz sinnvoll wäre, wenn man mit derartigen Angelegenheiten schon in der Schule vertraut gemacht werden würde z.B. die Steuererklärung. Trotzdem war der Start bei uns vergleichsweise einfach, weil wir zu Beginn keine riesigen Investitionen hatten, sondern theoretisch mit dem Laptop auf der Couch hätten starten konnten.

Welchen Tipp habt Ihr an angehende Existenzgründer?

Domenik: Holt Euch von Anfang an einen Steuerberater!
Paul: …und eine gute Werbeagentur! Man kann nie früh genug mit Werbung anfangen (lacht).

Was ist Euer bisheriges Resumee bezüglich des C-Hub? Findet ein Austausch unter den Mietern statt?

Paul: Grundsätzlich fühle ich mich wohl hier. Das C-Hub ist für uns relativ günstig und es hat eine gewisse WG-Atmosphäre, weil wir uns alles mit anderen teilen können – außer natürlich unserem eigenen Büro. Außerdem gibt es Besprechungsräume, die wir nutzen können. Ich finde es auch super, dass hier ein Netzwerk zwischen den Mietern entsteht.

Welchen Bezug habt Ihr zu Mannheim?

Paul: Ich bin hier geboren, habe aber die meiste Zeit nicht hier gewohnt. Mannheim ist für Gründer im Kreativbereich optimal, da es viele Förderungsmöglichkeiten gibt, was man ja auch am C-Hub erkennt. Deshalb haben wir uns entschieden, hier zu gründen. Letztes Jahr bin ich dann aus privaten Gründen zurück nach Mannheim gezogen.
Domenik: Ich bin in Heidelberg geboren und wohne auch dort. Da ich aber wusste, dass Mannheim für Kreative eine wundervolle Stadt ist, war es für mich gar keine Frage, dass wir unser Unternehmen hier gründen.

Was mögt Ihr besonders an Mannheim?

Domenik: Ich finde an Mannheim toll, dass es so vielfältig ist, vor allem was die Leute angeht. Das gibt’s in Heidelberg zwar auch, aber nicht so ausgeprägt.
Paul: Als Privatperson finde ich an Mannheim toll, dass man hier ein bisschen von allem hat: Großstadtfeeling, schöne Ecken, hässliche Ecken, es gibt viele Parks in der Stadt – im Luisenpark gibt’s sogar Frösche (lacht)!

Was sind Eure Lieblingsorte?

Domenik: Ich gehe in Mannheim sehr gerne essen z.B. in der Küche oder in das neue Burgerrestaurant St.James. Beide eignen sich auch sehr gut für Geschäftsessen und sind direkt um die Ecke von unserem Büro.
Paul: Einer meiner Lieblingsorte ist das Boulder Island, hier bin ich mindestens einmal die Woche zum Klettern.

Froschgift Agentur

Froschgift Agentur

Fotos: Sebastian Weindel (www.sebastian-weindel.de)

P.S. Auf den Frosch gekommen? Ihr könnt den Fröschen hier sogar live zuschauen – oder Ihr kommt einfach mal bei Paul und Domenik vorbei und sagt Hallo!

Besucht die Homepage:
http://www.werbeagentur-froschgift.de
Froschgift auf Facebook

Froschgift
Hafenstraße 25-27
68159 Mannheim
Tel.: 0621–15028520
Email: info@froschgift.de

Straßenbahnen: 2,6
Haltestellen: Dalbergstraße oder Rheinstraße
Bus: 60
Haltestelle: Teufelsbrücke