Porträt: Foodbloggerin Maren von Törtchenzauber

Typen

Für den zweiten Beitrag unserer Porträtreihe TYPEN besuchten wir Maren Schwarz, Studentin der Uni Mannheim und Foodbloggerin aus Leidenschaft. Während Maren für uns leckere Mango-Kokos-Cupcakes zauberte, sprachen wir mit ihr über die Liebe zum Backen und ihre Studienheimat Mannheim. Das Rezept zu den sommerlichen Cupcakes findet Ihr am Ende des Artikels, wir versprechen an dieser Stelle daher vorab: dies wird ein besonders schmackhaftes Porträt!

Maren Schwarz, Foodbloggerin


Anzeige

Maren Schwarz, Foodbloggerin

Aufgewachsen im idyllischen Schwarzwald, ist Maren frische 23 Jahre jung und steckt dieser Tage in den letzten Zügen ihres Germanistik Studiums. Für dieses zog sie vor drei Jahren in die Mannheimer Quadrate, ein kleiner Kulturschock für jemanden, der in einem 2000-Seelen-Dorf aufgewachsen ist. „Bis heute bin ich in Mannheim vergeblich auf der Suche nach traditionellem Bauernbrot und frischen, saftigen Brezeln, wie ich sie von Zuhause her kenne. Stattdessen habe ich hier kulinarisch sehr viel ausprobiert und bin seither ein großer Fan der türkischen Küche!“ Zum Essen geht die Studentin am liebsten ins Restaurant Istanbul oder ins Mémoires d’Indochine, auf einen Kaffee mit ihren Freundinnen auch gerne ins Sammo. „Mannheim ist so vielseitig und abwechslungsreich wie kaum eine andere Stadt!“

Maren Schwarz, Foodbloggerin

Mit dem Berufswunsch der Redakteurin, dem Talent zum Schreiben und einer ausgeprägten Leidenschaft fürs Backen, gründete Maren vor knapp einem Jahr ihren Foodblog Törtchenzauber. Wie der Name bereits verrät, finden sich dort, von Hefezopf bis zur aufwendig kreierten Hochzeitstorte, zahlreiche Rezepte und Tipps rund ums Backen. „Ich liebe Essen. Und vor allem Kuchen. Schon als Kind war mein „Markenzeichen“, dass ich ständig gegessen habe. Bis heute kann ich zu Nachtisch niemals, wirklich niemals, nein sagen – egal wie voll der Bauch schon ist!“, erzählt die sympathische Mannheimerin lachend. Um das Schreiben und Backen nebst ihrem Blog auch beruflich zu verknüpfen, möchte sie zukünftig ein Volontariat als Redakteurin einer Backzeitschrift beginnen und schreibt bereits neben dem Studium als freie Texterin im Bereich Food.

Törtchenzauber Foodblog

Törtchenzauber Foodblog

Wer sich selbst im Rahmen seiner Bachelorarbeit mit Käsekuchen-Rezepten befasst, dem muss die Leidenschaft fürs Backen wohl bereits mit in die Wiege gelegt worden sein, oder? „Schon als Kinder haben meine Schwester und ich gemeinsam mit unserer Mutter gebacken. Wir durften den Teig ausrollen und kneten und später die Schüssel auskratzen. Ich erinnere mich an Weihnachtsplätzchen oder Apfelkuchen und natürlich an den leckeren Kuchenduft, der das ganze Haus erfüllte.“ Irgendwann habe sich Maren dann einfach selbst an die ersten Rezepte gewagt und so ihre Begeisterung fürs Backen entdeckt, bis heute ein idealer und handwerklicher Ausgleich zum Schreiben und dem Unialltag.

Törtchenzauber Foodblog

Törtchenzauber Foodblog

Immer auf der Suche nach neuen und kreativen Rezeptideen, holt sich Maren auch gerne Rat bei ihrer Schwester, die sie selbst als die größte Unterstützung und Inspirationsquelle für ihre Arbeit mit dem Foodblog bezeichnet. Käsekuchen, Rüblitorte oder Zimtschnecken – doch wer isst denn all die Leckereien, die auf Törtchenzauber zu finden sind? „In meiner Familie und unter meinen Freunden finden sich immer viele dankbare Naschkatzen“, lächelt Maren. Das Besondere an Marens Rezepten: sie backt, aufgrund einer Weizenunverträglichkeit, ausschließlich mit Dinkelmehl. Für MAWAYOFLIFE hat sie uns das Rezept ihrer sommerlichen Mango-Kokos-Cupcakes verraten. Wir durften vorab probieren und können euch sagen: sie schmecken köstlich!
Also ab in die Küche und ausprobieren:

Törtchenzauber Foodblog

Törtchenzauber Foodblog

Rezept:
Mango-Kokos-Cupcakes

Für ca. 12 Mini-Cupcakes
Für den Teig:
50g Butter (Zimmertemperatur)
50g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Ei
50g Dinkelmehl
½ TL Backpulver
3 EL Sahne
Für die Füllung:
200g Mango (Fruchtfleisch)
Für das Frosting:
125g Mascarpone
100g Sahne
30g Puderzucker
Abrieb einer halben Zitrone
Kokosraspeln
Außerdem:
Mini-Muffin-Blech
Mini-Papierförmchen
Kleines Messer
Lochtülle
Spritzbeutel

Zunächst den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen und die Muffin-Form mit den Papierförmchen auskleiden. Die zimmerwarme Butter mit dem Rührgerät cremig rühren, Zucker und Vanillezucker dazu geben und weiter rühren. Das Ei unterrühren. Dann das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Sahne in den Teig rühren.
Den fertigen Teig mit einem kleinen Löffel in die Muffin-Mulden geben und für 12 Minuten im vorgeheizten Backofen goldbraun backen.Währenddessen das Frosting vorbereiten. Dazu zunächst die Sahne steif schlagen. Mascarpone, Zi und Puderzucker mit dem Rührgerät schön cremig rühren. Mit dem Abrieb einer halben Zitrone abschmecken und zum Schluss die Sahne vorsichtig unterheben. Bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen.
Das Mangofruchtfleisch mit einem Pürierstab oder einem Mixer fein pürieren und beiseite stellen.
Die Muffins aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen. Wenn sie abgekühlt sind mit einem kleinen, spitzen Messer die Muffins vorsichtig aushöhlen. Die Muffins jeweils mit etwas Mangopüree füllen. Das Mascarponefrosting aus dem Kühlschrank nehmen und in einen Spritzbeutel geben. Mit der Lochtülle kleine Tuffs auf die Muffins spritzen und mit Kokosraspeln garnieren.

Wir wünschen einen Guten Appetit!

Maren Schwarz, Foodbloggerin von Törtchenzauber

Maren Schwarz, Foodbloggerin von Törtchenzauber