Porträt: Barmänner im Quadrat

Typen

Mit dem Anspruch, jede Feier zu einem ganz besonderen Ereignis für Gast und Gastgeber zu machen, stehen Daniel Kümmerer und Nico Felsmann hinter den „Barmännern im Quadrat“ für viel Liebe zu hochwertigen Drinks und Produkten und deren geschmackliche Verknüpfung in Kombination zum jeweiligen Eventkonzept. Dabei kümmert sich der mobile Barservice um alles – von der Theke über das Personal bis hin zum letzten Eiswürfel – während sich der Gastgeber entspannt zurücklehnen kann.

Nico Felsmann und Daniel Kümmerer, Barmänner im Quadrat


Anzeige

Als erprobte Barkeeper starteten Daniel und Nico mit ihrer Idee vor rund drei Jahren: „Für uns war schnell klar, dass wir keine stationäre Bar wollen, denn egal, wie qualitativ gut oder wie hip deine Bar auch immer sein mag, es schleicht sich irgendwann der Alltag ein. Dadurch, dass wir mobil sind, haben wir jede Woche neues Klientel und eine komplett neue Herausforderung, auf die wir uns einstellen. So bleiben wir immer wach und stets am Puls der Zeit!“ Dabei kreieren die Barmänner beispielsweise Signature Drinks für Weingüter in der Region, geben anderen Gastronomiebetrieben oder Firmen Cocktailschulungen oder veranstalten kundenspezifische Tastings im Rum- oder Whiskey- Bereich. Hochzeiten, Firmenfeiern und private Veranstaltungen runden das Ganze ab.

Kennen gelernt hat sich das sympathische Duo – wie könnte es auch anders sein – bei ihrer Tätigkeit als Barkeeper auf einem Event im Mannheimer Schneckenhof. Beide waren und sind bereits seit Jahren als Barkeeper im Raum Mannheim tätig, ob im Loft Club, am ehemaligen Hafenstrand oder im Speicher 7. „Wir leben beide sehr gerne in Mannheim, weil uns die Stadt mit ihrem Industriecharme mehr gibt, als man auf den ersten Blick vermuten möchte.“

Nico Felsmann und Daniel Kümmerer, Barmänner im Quadrat

Bevor sie sich final dazu entschlossen hatten, sich gemeinsam selbstständig zu machen, stand aber erst einmal eine dreiwöchige Reise durch Thailand an. „Wir wollten damit testen, ob wir als Team zusammen funktionieren. Nach drei Wochen im Ausland stand fest: das klappt bestens!“, lachen die beiden. Bis heute funktionieren die Barmänner so gut, weil Nico und Daniel stets alles gemeinsam besprechen und es keine Alleingänge gibt. Nico erklärt: „Wir sind keine riesige Firma, in der die linke Hand nicht weiß, was die rechte macht. Da wir als Typen von Grund auf verschieden sind, den Standpunkt des anderen aber immer respektieren, ergänzen wir uns perfekt.“

Nico Felsmann und Daniel Kümmerer, Barmänner im QuadratFotos: Sebastian Weindel (http://sebastian-weindel.de/)

Das Konzept der Mannheimer Barmänner habe von Sekunde eins an funktioniert, worüber die beiden gleichermaßen erstaunt als auch dankbar sind. „Das Ganze begann als naiver Traum, in dessen Realisation wir unglaublich viel Mühe und Zeit investiert haben. Das unsere Idee flächendeckend gut angenommen wurde, ist einfach eine tolle Bestätigung unserer Arbeit!“, erzählt mir Daniel. So sind auch die Auftragsbücher für das neue Jahr ebenfalls bereits gut gefüllt. Während in der letzten Hochsaison zwischen 25 und 30 Barfrauen und –männer gleichzeitig im Einsatz waren, wird sich das Team rund um Daniel und Nico dieses Jahr wohl noch einmal vergrößern müssen, um der Nachfrage gerecht zu bleiben.

Nico Felsmann, Barmänner im Quadrat

©Steffen Beck (http://steffenbeck.com/)

Barmänner im Quadrat

©Steffen Beck (http://steffenbeck.com/)

Doch, was macht denn eigentlich einen guten „Barmann“ aus? „Aus unserer Sicht ist die Arbeit des Barmanns durchaus als Handwerk anzusehen“, so Nico, „Verständnis und die Liebe zu seinen Produkten bilden die Basis eines jeden guten Drinks. Sympathisches und offenes Auftreten, eine gute Menschenkenntnis und ein offenes Ohr sind natürlich auch wichtige Aspekte eines guten Barmanns. In Stresssituationen sollte er jederzeit einen Gang hochschalten können und dabei trotzdem eine gewisse Ruhe ausstrahlen.“ Eines, so erklären sie mir, darf aber nicht vergessen werden: Die vorrangige Aufgabe ist und bleibt der Service. Dabei gehe es darum, dem Gast die bestmögliche Zeit auf dem jeweiligen Event zu verschaffen. Wie der Barmann das hinbekommt, könne man dann als „künstlerische Freiheit“ sehen.

Nico Felsmann und Daniel Kümmerer, Barmänner im QuadratFoto: Sebastian Weindel (http://sebastian-weindel.de/)

Mit der Quadratestadt Mannheim im Namen sind die beiden Wahlmannheimer aber längst nicht nur in der Metropolregion Rhein-Neckar tätig. Als mobiler Barservice erfreuen sie sich auch an bundesweiten oder internationalen Aufträgen. „Unser bislang wohl schönster Einsatzort war eine Woche auf einer Yacht im Mittelmeer oder auf einer Hochzeit an der Cote d’ Azur!“

Barmänner im Quadrat

©Steffen Beck (http://steffenbeck.com/)

Spricht man mit den beiden Barmännern über ihre Arbeit, wird schnell klar: sie stehen – trotz der großen Verantwortung und dem hohen Arbeitspensum – voller Herzblut und Leidenschaft dahinter. „Wir haben uns in der Gastronomie unsere eigene kleine Nische geschaffen. Wir lieben die stete Abwechslung, die uns durch unsere Arbeit mit dem mobilen Service ermöglicht wird.“

Wer von Euch nun Durst bekommen hat und die Barmänner im Quadrat gerne für seine Hochzeit oder die nächste Firmenfeier buchen möchte, findet alle Kontaktinformationen unter:
http://www.barmaenner.de