Kaffee Speed Dating im Lauri – hier findet Ihr den Kaffee, der zu Euch passt

Essen und Trinken

Kaffee ist inzwischen mehr als schneller Wachmacher oder legale Droge. Kaffee hat sich in den letzten Jahren zu einem regelrechten Lifestyle entwickelt. Es gibt ihn überall, jederzeit und in allen möglichen Ausführungen. Sag mir wie du deinen Kaffee trinkst und ich sage dir, wer du bist, haha. Aber bevor ich mich nun als Hobby Kaffeepsychologin versuche, vermittle ich euch lieber direkt an den Kaffeedealer unseres Vertrauens.

Kaffeerösterei Lauri Mannheim

Er wartet in der bunten Schwetzingervorstadt in bester Lage, direkt an der Seckenheimerstraße, auf euch. Dort liegt das Café Lauri, das eigentlich viel mehr ist als „nur“ ein Café. Hier wird der Kaffee nämlich direkt vor Ort geröstet, das Lauri ist also gleichzeitig auch eine Kaffeerösterei. Was man sofort an dem großen, schwarzen Etwas erkennen kann, von dem man im gemütlichen Innenraum des Cafés begrüßt wird. Nach eingehender Betrachtung habe auch ich als absolute Kaffeenewcomerin gecheckt, dass das eine Röstmaschine ist. Ahaaa!

Kaffeeröstmaschine im Café Lauri Mannheim

Ganz genau, die Röstmaschine wird im Lauri nicht in irgendwelchen abgelegenen Räumen versteckt sondern gliedert sich charmant ins Café ein. Das ist unter anderem das Konzept des Lauris: der Kaffee soll in all seinen Stadien erfahrbar sein.

Kaffeerösterei Lauri Mannheim

Der interessierte Kunde kann hier mitbestimmen, wie sein Kaffee schmecken soll, woher der Kaffee kommt und wie er zubereitet wird. Keine Sorge, man kann hier aber auch ganz entspannt einen Cappuccino etc. trinken, ohne zum Kaffeephilosophen zu werden. Und genau das ist es, was das Lauri so besonders macht.

Kaffeerösterei Lauri Mannheim

Wer seinen Kaffee in aller Ruhe genießen möchte, der wird in Ruhe gelassen. Wer sich intensiv mit Kaffee beschäftigen will, der sollte sich am Besten an Gjergj wenden. Ihm und seinem Bruder, Bekim, gehört das Lauri und die beiden sind waschechte Kaffeefreaks.

Kaffeerösterei Lauri Mannheim Gjergj Kabashi

Während Bekim sich vorwiegend den Barista Tätigkeiten widmet, ist Gjergj der Mann an der Röstmaschine. Er hilft immer gerne, den passenden Kaffee zu finden. Das ist nämlich gar nicht so leicht. Der eine mags eher herb und kräftig, der andere eher zart und samtig. Der eine mag Milch, der andere nicht, der nächste bitte nur laktosefrei. Es ist also tatsächlich ein bisschen wie beim Speed Dating – entweder es passt oder es passt nicht. Bei uns hat es auf jeden Fall auf Anhieb gepasst, wir finden den Kaffee sehr lecker und finden, dass er besser schmeckt als herkömmlicher Kaffee. Ihr solltet den Kaffee also unbedingt auch mal probieren.

Kaffeerösterei Lauri Mannheim

Nachdem Gjergj auch Tim und mir eine schnelle Kurzeinführung in die Kunst des Kaffeeröstens gegeben hat und ich meinen ersten Kaffee geröstet habe, kann nun auch ich allmählich gewisse Geschmacksunterschiede zwischen verschiedenen Kaffeesorten erkennen. Das war eine interessante Abwechslung zum normalen Cafébesuch ohne Röstmaschine im Raum.

Kaffeerösterei Lauri Mannheim

Wenn ihr also auch mal Lust habt, aufs Kaffee Speed Dating zu gehen, dann schaut doch mal im Lauri vorbei! Ich bin gespannt, welcher Kaffee zu Euch passt.

Kaffeerösterei Lauri Mannheim

Übrigens: abgesehen vom Kaffee ist das Lauri mit Liebe zum Detail eingerichtet. Wer möchte, kann auf alten Kinosesseln sitzen und das Geschehen draußen beobachten. Jeder Tisch ist mit frischen Blumen und Kerzen dekoriert und wer gerne gemütlich etwas lesen möchte und keine Lust hat, etwas Lesbares mitzuschleppen, findet dort eine kleine aber feine Auswahl an Büchern und Zeitschriften.

Kaffeerösterei Lauri Mannheim

Besitzer Gjergj hat sich sehr viel Zeit genommen, um mit uns über das Kaffeerösten, seinen Traum vom eigenen Café und viele andere Dinge zu sprechen. Außerdem hat er uns ein paar kleine Tipps gegeben, wie man zu Hause guten Kaffee kocht. Lest das folgende Interview, um mehr zu erfahren.

Was ist das Lauri und was unterscheidet es von anderen Cafés in Mannheim?

Zuerst einmal ist das Lauri ja eine Kaffeerösterei, wo man auch alle Kaffeesorten, die wir verkaufen auch im offenen Ausschank probieren kann. Außerdem haben wir hier ein traditionelles Röstverfahren und man kann bei uns den Kaffee von der Botanik bis zum Ausschank nachverfolgen. Das ist im Prinzip so ähnlich wie beim Wein: unsere Kaffees haben verschiedene Anbaugebiete, Höhenlagen etc. und zwischen denen kann man hier auswählen.

Wie hat sich die Idee vom eigenen Kaffee entwickelt?

Unser Großvater hat schon Kaffee geröstet, allerdings unter anderen Bedingungen. Wir haben damals einen Betonmischer als Röstmaschine umfunktioniert. Mein Großvater hat viele seiner Lebensmittel selbst hergestellt und diese Lebenseinstellung hat mich sehr geprägt. Deshalb wollte ich so etwas auch machen.

Was unterscheidet guten von schlechtem Kaffee und woran erkennt man guten Kaffee?

Es fängt bei Kaffee schon ganz früh an, sich zu unterscheiden, zum Beispiel bei der Bodenbeschaffenheit und bei der Ernte. Und wichtig ist natürlich auch, welche Zuwendung der Kaffee genossen hat. Das schmeckt man dann auch in der Tasse. Aber ein Barista muss es eben auch beherrschen, diese ganzen Gegebenheiten so zu verarbeiten, dass es schmeckt. Ich kann jetzt keine einzelnen Parameter nennen, anhand derer man guten und schlechten Kaffee unterscheidet, sonst würden wir hier noch ewig sitzen. Aber glaubt mir: derjenige, der dann mal einen guten und einen schlechten Kaffee geschmeckt hat, der merkt das auf jeden Fall!

Was ist der meistgemachte Fehler beim Kaffeekochen daheim?

Da gibt es einige Fehler! Das kann beispielsweise beim Anbaugebiet anfangen und bei der falschen Vermahlung und Temperatur aufhören! Man sollte sich auf jeden Fall über seinen Kaffee informieren und auch beraten lassen. Es ist zum Beispiel nicht jeder Kaffee für Espresso geeignet, das wissen viele schonmal nicht. Und dann kommen natürlich noch viele individuelle Bedingungen hinzu. Manche trinken ihren Kaffee mit Milch und Zucker, manche nicht. All das muss man beachten, um das dann individuell abzustimmen. Zuallererst sollte man wissen, wie man seinen Kaffee überhaupt mag: eher erdiger, nussiger oder doch lieber samtig und gut verträglich etc.

Was findest du an Mannheim gut und was schlecht?

Ich finde leider, dass bei vielen Mannheimern mehr Schein als Sein ist. Es geht oft um das Äußere, den Job und das Erscheinungsbild. Was ich dagegen sehr gut finde, ist das Multikulturelle hier. Gerade in der Schwetzingervorstadt. Wir brauchen uns auch überhaupt nicht vor Städten wie Berlin zu verstecken, weil hier gerade etwas am Entstehen ist! Ich finde, da könnte auch noch mehr entstehen, gerade was individuelle Konzepte betrifft.

Angenommen, Mannheim wäre ein Kaffeegetränk, wäre es eher ein starker Espresso, ein softer Latte Macchiato oder ein angenehmer Milchkaffee?

Im Moment wäre es eher noch ein starker Espresso. Mir fehlt noch ein wenig die Offenheit und die Toleranz hier. Insofern sollte es mehr in Richtung des soften Latte Macchiatos gehen.

Wo geht ihr in Mannheim Café trinken, wenn ihr nicht ins Lauri geht?

Wir gehen sehr gerne ins Café Pfau in die Neckarstadt!

P.S. Wie konnte ich das vergessen?! Die Waffeln! Probiert auf jeden Fall die Waffeln! Die sind wirklich wunderbar! Und ich weiß, wovon ich spreche, ich bin nämlich ein echter Waffeljunkie!

P.P.S. Schreibt uns doch gerne ein Kommentar, was euer Lieblingscafé in Mannheim ist und ob ihr eine bestimmte Lieblingskaffeesorte habt!

Besucht die Homepage:
http://lauri-kaffee.de

Lauri auf Facebook

Kaffeerösterei Lauri
Seckenheimerstraße 31
68165 Mannheim
Tel.:  0621-44016141
Email: kontakt@lauri-kaffee.de

Straßenbahn: 6,9
Haltestelle: Pestalozzischule

Öffnungszeiten:
Di. bis Sa.: 10:00 bis 18:00
Montag, Sonntag und an Feiertagen geschlossen!